Speed-Hating: Neuer Trend für gemeinsame Zukunft?

2136
Speed Dating oder Hate Dating?

Vielen Singles ist Speed-Dating ein Begriff: An einem Abend lernt man viele verschiedene Personen kennen, die aber jeweils nur 3-4 Minuten am Tisch sitzen bleiben. In dieser Zeit muss man sich gegenseitig austauschen und sich unterhalten. Ertönt der Gong, zieht der Tischpartner weiter, erhält aber einen nächsten, mit dem das Spiel von vorne losgeht. Jetzt gibt es eine ähnliche Variante, mit gleichem Ablauf, nur eben anderen Gesprächsinhalte: Speed-Hating scheint ein neuer Trend zu werden. Hier versuchen die Leute sich ebenfalls am Tisch zu unterhalten, aber über Dinge, die beide nicht mögen. Teilt man den “Hass” oder das Unverständnis mit einer zweiten Person, lässt sich daraus schnell eine Beziehung, die auch länger dauern kann, entwickeln.

Was genau ist Speed-Hating

Die Grundidee ist die gleiche wie beim Speed-Dating: Die gesamte Truppe trifft sich in einem Lokal und nimmt Platz. Nach jedem Gong, welcher alle 3-4 Minuten erscheint, zieht der Tischpartner einen Tisch weiter, während die Frau sitzen bleibt und den neuen Gast empfängt, der vom Tisch nebenan kam. Innerhalb dieser 3-4 Minuten versuchen sich die beiden Gesprächspartner Kennezulernen, während sich beide Notizen machen, welche Person sie gerne Kennenlernen würden.

Beim Speed-Hating läuft alles gleich ab, bis auf das Gespräch selber. Denn hier geht es zumeist darum, Dinge, Personen oder Momente zu finden, die beide Gesprächspartner nicht wirklich mögen. Grund dafür ist die Gemeinsamkeit, die beide dadurch teilen. Wenn zwei Person das gleiche nicht mögen, schweißt das die beiden automatisch zusammen und man findet die andere Person sympathisch. Auf dieser Idee basiert das Speed-Hating.

Wo findet Speed-Hating statt?

Mittlerweile lässt sich Speed-Hating in mehreren deutschen Großstädten regelmäßig finden und mitmachen. Je nach Veranstalter und Location wird eine Teilnehmergebühr fällig. Folgende Standorte sind bisher bereits bekannt für die Durchführung von Speed-Hating:

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Köln
  • Hamburg
  • Frankfurt
  • Stuttgart
  • München