Kontaktanzeige aufgeben oder lieber chatten?

2186
Chattende Frau am Smartphone

In den modernen Singlebörsen des Internets lässt sich mit vielen Funktionen auf verschiedenste Art flirten: Auf der einen Seite die Kontaktanzeigen, die jeder Nutzer aufgeben und auch drauf antworten kann. Die andere Seite spiegelt den Chat wieder, in dem sich täglich ein großer Teil der Benutzer einloggen um zu chatten und sich zu unterhalten. In manchen Singlebörsen gibt es neben dem Flirtchat und den Kontaktanzeigen auch verschiedene andere Funktionen wie das versenden von virtuellen Küssen, Geschenken oder Telegrammen. Außerdem lassen sich über die Singlebörsen auch Nachrichten an andere Mitglieder versenden, die dann vom Empfänger gelesen und beantwortet werden können.

Doch was ist eigentlich die erfolgreichste Variante, um mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten und einen Flirt zu beginnen? Welche Funktion verspricht die höchste Erfolgschance in der Singlebörse und womit erreiche ich die meisten Nutzer? Diese Fragen werden uns fast schon täglich gestellt, denn viele Leute möchten natürlich möglichst schnellen Erfolg in den Partnerbörsen wie Friendscout24 oder Neu.de. Doch eine grundlegende, perfekte Variante gibt es nicht.

Der Chat – Viele Nutzer und viele Nachrichten

Der Flirtchat ist einer der beliebtesten Treffpunkte in einer Online-Singlebörse und wird täglich von vielen registrierten Nutzern genutzt. Der Grund dafür ist denkbar einfach: Hier sieht man auf einem Blick, welche Benutzer Online sind und mit welchen sich in Echtzeit eine Konversation starten lässt. Außerdem werden in den meisten Chats auch einzelne Räume zu bestimmten Themen angeboten, in denen dann meistens auch nur über dieses oder über relevante Themen gechattet wird. Durch die Mitglieder die sich im Chat befinden und mit denen sich in Echtzeit kommunizieren lässt, lässt sich natürlich ein schneller Kontakt aufbauen. Wartezeiten auf Nachrichten, die an Mitglieder versendet worden sind die nicht Online waren, gibt es hier nicht. Der Nachteil eines Online-Chats: Sie müssen jeden einzelnen Benutzer erst durch einen Chat kennenlernen, bis Sie herausfinden, ob er zu Ihnen passt oder nicht.

Kontaktanzeigen aufgeben oder auf eine Kontaktanzeige antworten

In vielen Singlebörsen gibt es die Möglichkeit, eine Kontaktanzeige aufzugeben oder eben auf eine bestehende Kontaktanzeige eines anderen Nutzers zu antworten. Hier weiß man aber nicht, ob der Benutzer Online ist und Ihre Nachricht direkt lesen kann. Es kann also sein, dass Sie mehrere Tage oder sogar Wochen (wenn der entsprechende Nutzer im Urlaub ist) warten müssen, bis Sie eine Antwort erhalten. Geben Sie selber eine Kontaktanzeige auf, erhalten Sie natürlich die Antworten und könnten diese, je nachdem wie oft Sie in der Singlebörse Online sind, direkt lesen und beantworten. Aber auch hier gibt es einen Nachteil: Wenn Sie selber eine Kontaktanzeige in einer Singlebörse aufgeben, kann es durchaus vorkommen, dass Sie gar keine Antwort von anderen Mitgliedern erhalten. Der Vorteil von Kontaktanzeigen: Sie schreiben was Sie suchen und bekommen die Möglichkeit sich selber zu beschreiben. Das gleiche gilt natürlich auch, wenn Sie auf Kontaktanzeigen antworten: Dann können Sie in der Anzeige lesen, was der oder die suchende Sucht und die Beschreibung der jeweiligen Person durchlesen.

Die restlichen Funktionen: Geschenke, Küsse und vieles mehr

Diese Funktionen sehen wir als kleinere Spielereien an, können aber super zum Flirten genutzt werden. Wir empfehlen aber, nicht einfach an fremde Mitglieder solche virtuellen Küsse oder Geschenke zu versenden, da Sie nicht wissen, ob diese dort auch gerne gesehen sind, oder Sie überhaupt der Typ für den oder die suchenden sind. Um diese virtuellen Gimmicks einzusetzen, können Sie in einem schon vorhanden Flirt die virtuellen Funktionen wie Geschenke oder Küsse versenden, um dem Flirt nochmal eine extra Portion Gewürz beizusteuern.